Fitnessstudios - Krankenkassen - Ärzte

Fitnessstudios und Krankenkassen – eine „Beziehung“, die in den letzten Jahren von gegenseitigen Missverständnissen geprägt war. Viele Fitness-Studios haben es leider bis heute nicht verstanden, wie sich eine Zusammenarbeit mit Krankenkassen erfolgreich verwirklichen lässt. 

 

Die Krankenkassen ihrerseits „glänzen“ oftmals durch Intransparenz oder durch Ignoranz. Es hat den Anschein, dass Fitnessstudios nicht so ganz den Ansprüchen der Krankenkassen genügen.

 

Wir zertifizieren sie als Anbieter von Präventions- und Gesundheitskursen im Sinne des §20 SGB V und unterstützen sie bei der erfolgreichen Umsetzung bei Krankenkassen und bei Ärzten.

Prävention besser verstehen



Neukundengewinnung durch § 20 SGB V Kurse

Seit dem 01.01.2017 haben Präventionskurse für Fitnessstudios, Physiotherapien, Rehazentren und Sportvereine einen neuen und wichtigen Stellenwert für die Neukundengewinnung erhalten. Erschließen Sie sich neue Mitgliederpotenziale und positionieren sich als innovativer Gesundheitsdienstleister in Ihrer Region.

Wir zertifizieren Sie bzw. Ihre qualifizierten Mitarbeiter mit bis zu drei § 20 SGB V Kursen, die von den gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) gefördert werden. Zusätzlich erhalten Sie alle erforderlichen Unterlagen für eine erfolgreiche Umsetzung der Präventionskurse in Ihrer Einrichtung.

Ablauf der Zertifizierung für Präventionskurse - § 20 SGB V

Erstkontakt und Ablaufplanung:

  • Die Kontaktaufnahme erfolgt grundsätzlich über das Internet / E-Mail
  • Jeder Interessent erhält eine E-Mail mit allen wichtigen Informationen zur Kursauswahl
  • Die Bestellung ausnahmslos über das Kontaktformular im Internetseiten
  • Nach Eingang der Bestellung erhält der Interessent eine Rechnung
  • Sobald der Zahlungseingang erfolgt ist - wird der Kurs / werden die Kurse - von mywellfit zertifiziert

Bitte beachten Sie, bei der Erstzertifizierung werden max. 3 Kursleiter zertifiziert. Jeder weitere Kursleiter wird mit 99,50 Euro pro Person berechnet.

 

Hinweis:

Die zu zertifizierende Einrichtung (Anbieter) muss bei der Zentralen Prüfstelle (ZPP) registriert sein. Die genauen Inhalte müssen mit den Registrierungsdaten bei der ZPP übereinstimmen:

  • Welcher Kurs wurde gekauft (Kursbezeichnung)
  • Name des Anbieters (Einrichtung)
  • Anschrift (Straße, PLZ, Ort)
  • Ansprechpartner
  • Telefon
  • E-Mail

(Anbieter = Einrichtung / Fitnessclub / Physiotherapie o. ä.)


Sie sind noch nicht bei der Zentralen Prüfstelle Prävention registriert? Hier geht es zur Registrierung (nur bei Erstanmeldung). Sollten Sie Hilfe benötigen, senden Sie uns bitte eine E-Mail und schauen Sie sich das Video (siehe oben rechts) an.


mywellfit - zertifizierte Kurse

Konzept ID Konzept Umfang u. Dauer

20171214-S6324

Einführung in das gesundheitsorientierte

Ganzkörperkraftausdauertraining

8 Einheiten x 45 Min.

(8 Wochen)

20171115-S6112

Fit und Vital Ganzkörper

Kräftigungstraining

12 Einheiten x 75 Min.

(12 Wochen)

20180318-S6950

Fit und Vital Ganzkörper

Kräftigungstraining

8 Einheiten x 60 Min.

(8 Wochen)

20180515-S7321

Fit und Vital Ganzkörper

Kräftigungstraining

8 Einheiten x 60 Min.

(4 Wochen)

20180514-S7310

Sanfte Rückenschule

8 Einheiten x 60 Min.

(8 Wochen)

Preise für die Zertifizierung der Präventionskurse

Anzahl der Kurse Gesamtpreis in Euro
1 Kurs 599,-
2 Kurse 839,-
3 Kurse 999,-

Die angegebenen Preise gelten für die Zertifizierung von bis zu 3 Kursleitern. Jeder weitere Kursleiter wird mit 99,50 Euro berechnet.


Alle Preise zuzüglich der gesetzlich gültigen MwSt.


Kursbestellung

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Download
Unsere Präventionsangebote.pdf
Adobe Acrobat Dokument 17.5 KB

Beschreibung der Kurse

Die Kurse richten sich an Gesunde – auch ältere – Versicherte mit Bewegungsmangel, Bewegungseinsteiger und -wiedereinsteiger, jeweils ohne behandlungsbedürftige Erkrankungen.

 

Wir bieten den Teilnehmern/innen ein ganzheitliche Gesundheitssportprogramm mit dem Schwerpunkt auf einem gesundheitsorientierten Kraft - Ausdauer - Beweglichkeit - Koordination - Ernährung und Stress / Entspannung. In der Methodik werden sowohl Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, wie auch mit therapeutischen Hilfsmittels, sowie an Großgeräten verwendet. Im allgemeinen Kursaufbau findet sich sowohl theoretische, als auch praktische Anteile, wobei der Praxisanteil den Hauptteil der Übungseinheit einnimmt und jeweils in Aufwärmphasen, Schwerpunkttraining und Abschluss gegliedert ist.

 

Die Teilnehmer/innen erfahren innerhalb der Gesundheitssportprogramme eine kontinuierliche Erhöhung der Belastung. Eine zentrale Rolle spielt darüber hinaus die theoretische Untermauerung und Ergänzung über anatomisches Hintergrundwissen und Hilfestellungen zu weiterführenden Themen. Diese unterstützen die Selbstständigkeit der Teilnehmer und fördern eine dauerhafte Verhaltensänderung.

Was Sie beachten müssen!

Vorgabe Räumlichkeiten:

  • Gruppenraum (kann auch der Geräteraum sein)
  • rutschhemmender, ebener Bodenbelag
  • Großgeräte (Kraft- u. Cardiogeräte)
  • Ausstattung mit Kleingeräten (Bälle, Therabänder, Stäbe, Gewichte, Pezzibälle, ect.)
  • rutschfeste Gymnastikmatten
  • Sitzgelegenheiten (z. B. Hocker, Stühle, Pezzibälle)
  • Vorgedruckte Handouts für die Teilnehmer
  • ggf. apparative Hilfsmittel zum Muskellängentraining
  • ggf. Flipchart / Beamer zur Darstellung der theoretischen Hintergründe

Vorgabe Kursleiter:

  • Sportwissenschaftler/in (Abschlüsse: Diplom, Staatsexamen, Magister, Master, Bachelor)
  • Bachelor of Arts "Gesundheitsmanagement"
  • Bachelor of Arts "Fitnesstraining"
  • Bachelor of Arts "Fitnessökonom" (zur Zeit aberkannt - befindet sich in Prüfung)
  • Krankengymnast/in, Physiotherapeut/in
  • Sport- und Gymnastiklehrer/in

Kursdurchführung:

Die Kurse bestehen aus 8 bis 12 Einheiten (4 bis 12 Wochen) mit unterschiedlichen Themenbereichen. Jede Kurseinheit besteht je aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.

 

Die Theorieteile können:

  • jeweils zu jeder Einheit in direktem Zusammenhang
  • im Vor- bzw. Nachhinein über Video oder Webinar
  • in Theorieblöcken zusammenfassend aus mehreren Kurseinheiten

vermittelt werden.

 

Die Praxisteile beinhalten:

  • Aufwärmphasen werden je nach Übungseinheit mit oder ohne Großgeräte durchgeführt. 
  • Hauptteile / Schwerpunkte werden unterteilt in Übungen mit und ohne Großgeräte
  • Ausklang / Cool down Übungen, die ggf. mit (Klein)Geräten durchgeführt werden
  • Jeder Praxisteil enthält außerdem Hinweise zu Heimübungen.

 

Kursdurchführung:

 

Klassisch: der Kursanbieter legt einen Termin 1x bis 2x wöchentlich fest (z.B. immer montags um 18 Uhr oder dienstags um 10:00 Uhr und donnerstags um 18:00 Uhr.


Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer und Änderungen vorbehalten!